Das BZO erstrahlt im sonnigen Gelb
Traditionsunternehmen gestaltet Betriebsgebäude und Freiflächen neu

Das sind wir

Seit 1976 ist das Baustoff-Zentrum Olching (BZO) im Olchinger Gewerbegebiet für Bauunternehmer und Handwerker ebenso wie für Heimwerker eine unverzichtbare und nicht mehr wegzudenkende Institution über die Landkreisgrenzen hinaus. Hervorgegangen ist das Unternehmen aus der Firma Wagner.

Gegründet wurde der Baustoffhandel 1958, damals in der Nähe des Olchinger Bahnhofs, auf dem Gelände der alten Heupresse. Dank der unermüdlichen Aufbauarbeit von Edmund Hauck und seinen Mitarbeitern gewann die Firma im Lauf der Jahre viele Stammkunden. Als in Olching ein neues Gewerbegebiet ausgewiesen wurde, siedelte das Baustoff-Zentrum Olching um in die verkehrsgünstig gelegene Johann-G.-Gutenberg-Straße 16. Nach diesem Umzug wurde als weiterer Schritt in die zukünftige Entwicklung des Unternehmens Alfred Huber, Schwiegersohn von Edmund Hauck, Mitgesellschafter und Geschäftsführer.

Die kompetente Beratung und das umfangreiche Sortiment machen das BZO seit Jahren zu einem zuverlässigen Partner für gewerbliche und private Kunden. Doch wie schon Henry Ford sagte: „Alles kann immer noch besser gemacht werden, als es (bisher) gemacht wurde.“ Getreu diesem Motto ruht sich auch das BZO nicht auf seinen Lorbeeren aus, sondern arbeitete beständig daran, für seine Kunden noch attraktiver zu werden. Aus diesem Grund erstrahlen nun auch das Betriebsgebäude und die Freiflächen in der Johann-G.-Gutenberg-Straße in neuem Glanz. Jetzt weithin sichtbar fällt als erstes die neue Farbgebung des Gebäudes ins Auge: In strahlendem, sonnigem Gelb zieht das BZO nun die Blicke auf sich. „Unser Logo war schon immer gelb“, sagt Christian Huber, der den Betrieb gemeinsam mit seinem Vater Alfred Huber führt. Im Sinne der sogenannten Corporate Identity – als dem unverwechselbaren Erscheinungsbild des Traditionsbetriebs – wurde nun auch die Farbe des Betriebsgebäudes angepasst.

Doch das ist bei Weitem nicht die einzige Veränderung. Neu gestaltet wurde auch der Eingangsbereich, der nun mehr denn je zum Einkaufen und Stöbern im Baumarkt einlädt. Zudem wurde die Ausstellung auf den Freiflächen erweitert und ist nun bereits von der Straße aus sichtbar. Und auch im Baumarkt selbst haben Christian und Alfred Huber für eine noch bessere Übersicht über die Produkte gesorgt: Eine neue Beschilderung – ebenfalls in der Farbe Gelb gehalten – weisen nun optisch freundlich und übersichtlich auf die breite Produktpalette hin, die vom Profibetrieb bis zum Heimwerker für jeden das richtige Werkzeug bietet.

Von Elektroinstallationsmaterial, Schaltern, Steckdosen, Lampen, Nägeln, Schrauben, Dübeln, Befestigungsmaterial, Dichtungsmittel, Kleber, Farben, Tapeten bis zu kompletten Sanitäreinrichtungen mit Badewannen, Waschbecken, WC´s, Duschen, Armaturen und Zubehör bleiben für den Heimwerker keine Wünsche offen. Dazu führt das BZO auch alle Arten von hochwertigen Werkzeugen, Elektromaschinen zum Bohren, Schleifen, Sägen, außerdem Leimholz, Gartengeräte und vieles mehr.
Doch eine schöne Optik und ein umfangreiches Sortiment sind freilich nicht alles, was das BZO zu bieten hat. Ein wichtiges und bewährtes Geschäftsprinzip ist die fachkundige und freundliche Beratung der Kunden. Das gilt für das umfangreiche Sortiment des Baumarktes ebenso wie in verstärktem Maße für den Bereich Baustoffe und Bauelemente, der für alle Bereiche des Hausneubaus, Ausbau und Renovierung vom Keller bis zum Dachfirst, sämtliche Baumaterialien, Fenster, Türen, Tore, Garagen sowie Gartenplatten, Pflaster, Palisaden und Zubehör für die Gestaltung der Außenanlagen bietet. Die freundlichen und erfahrenen Fachverkäufer haben für alle Fragen und Probleme der Kunden ein offenes Ohr und nehmen sich auch Zeit für telefonische Auskünfte.

Christian und Alfred Huber sind mit den Neuerungen noch nicht am Ende angelangt. Auch eine Renovierung der Verkaufsräume steht bald ins Haus. Einher mit den Verschönerungen schicken Christian und Alfred Huber auch einen Dank: „Er geht an alle Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten des BZO für die gute, partnerschaftliche Zusammenarbeit. Das macht Spaß“, sagen die Geschäftsführer. Spaß, den die Kunden auch im neu gestalteten BZO verspüren werden.

Quelle: Münchner Merkur tz